Zürich

Kantonspolizei Zürich überführt vier jugendliche Einbrecher

Die Einbrecher konnten Bargeld erbeuten (Symbolbild)

Die Einbrecher konnten Bargeld erbeuten (Symbolbild)

Die Kantonspolizei Zürich hat vier Jugendlichen drei Schulhauseinbrüche in Wald ZH nachgewiesen. Während seinen Streifzügen von Ende April und Anfang Mai hatte das Quartett einen Schaden von über 120'000 Franken angerichtet und Gegenstände im Wert von 11'500 Franken gestohlen.

Ermittlungen der Regionalpolizei und des Jugenddienstes der Kantonspolizei führten auf die Spur der vier Jugendlichen aus der Region, wie die Kantonspolizei Zürich am Dienstag mitteilte. Am Freitagnachmittag konnten sie an ihren Wohnorten verhaftet werden. Die geständigen Täter konnten nach der Befragung entlassen werden.

Bei den Jugendlichen handelt es sich um drei Schweizer und einen Somalier. Sie werden sich vor der Jugendanwaltschaft See/Oberland verantworten müssen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1