Zürich

Kantonspolizei klapperte Beizen ab und stiess auf verschiedene Kriminelle

Die Polizei wurde bei verschiedenen Kontrollen fündig (Symbolbild).

Die Polizei wurde bei verschiedenen Kontrollen fündig (Symbolbild).

Gestern Abend kontrollierte die Kantonspolizei verschiedene Barbetriebe und Lokale in Zürich und Glattbrugg. Daei gingen ihr verschiedene Kleinkriminelle ins Netz.

Die Polizisten haben während mehreren Stunden verschiedene Barbetriebe und Lokale kontrolliert, schreibt die Kantonspolizei Zürich in einer Medienmitteilung. Dabei wurde sie fündig: Eine 29- jährige Bulgarin habe nicht über die erforderliche Arbeitsbewilligung verfügt. Bei der Überprüfung der Gäste habe sich ein 57-jähriger Kroate nicht ausweisen können. Die weiteren Ermittlungen haben gezeigt, dass er sich illegal in der Schweiz aufhält. Zwei Männer aus Algerien und der Türkei im Alter von 23 und 47 Jahren seien wegen ausstehender Bussen sowie Entweichung zur Fahndung ausgeschrieben gewesen.

Bei Kontrollen in Glattbrugg habe die Kantonspolizei Zürich zwei Männer überprüft. Bei einem 28-jährigen Tunesier sei im Rucksack mutmassliches Diebesgut sichergestellt worden. Ein 25-jähriger Schweizer sei mit einem als gestohlen gemeldeten Fahrrad unterwegs gewesen. Weitere Ermittlungen seien im Gange.

Die Festgenommenen werden der Staatsanwaltschaft und später zur Prüfung ausländerrechtlicher Massnahmen dem Migrationsamt sowie den ausschreibenden Behörden zugeführt. (fwa)

Meistgesehen

Artboard 1