Wer lieber Videos schaut, als eine Abstimmungszeitung zu lesen, darf sich freuen. Künftig produziert der Kanton Zürich zu den Abstimmungsunterlagen zusätzlich rund dreiminütige Clips, die den Inhalt der jeweiligen Vorlage sachlich, ausgewogen und auf leicht verständliche Art erklären. Die Videos sollen neben der Haltung des Regierungsrates auch die jeweilige Gegenmeinung zu einer Vorlage vermitteln.

Was der Bund bei eidgenössischen Vorlagen bereits seit 2016 macht, gibt es nun zum ersten Mal im Kanton Zürich. Das erste Abstimmungsvideo ist der Initiative "Lehrplan vors Volk" gewidmet, über die die Zürcher Bevölkerung am 4. März befindet. Die Erklärvideos erstellt die Staatskanzlei zusammen mit "easyvote", einem Angebot des Dachverbandes der Schweizer Jugendparlamente. Publiziert werden die Videos auf der Website des Kantons Zürich sowie auf dessen Youtube- und Facebook-Kanal. (GIU)