Schule
Kanti-Schüler erarbeiten Initiative für Jokertage - und haben Erfolg

Der Zürcher Kantonsrat will auch Mittelschülerinnen und Mittelschülern jährlich zwei Jokertage zugestehen. Er hat am Montag eine Einzelinitiative mit 108 Stimmen vorläufig unterstützt. Nötig dazu waren 60 Stimmen.

Drucken
Teilen
Der Wunsch der Kantonsschüler, Jokertage beziehen zu dürfen, fand im Kantonsrat Anklang. Bild: Kantonsschule Zürcher Unterland.

Der Wunsch der Kantonsschüler, Jokertage beziehen zu dürfen, fand im Kantonsrat Anklang. Bild: Kantonsschule Zürcher Unterland.

Kantonsschule Zürcher Unterland

Erarbeitet worden ist die Einzelinitiative von Gymnasiasten aus Bülach im Rahmen eines Semesterprojektes, eingereicht wurde sie von einem Lehrer. Mit der Unterstützung will der Kantonsrat nicht zuletzt "die jungen Leute ermutigen, sich weiter politisch zu engagieren", wie ein EDU-Kantonsrat sagte.

Jokertage gibt es bisher nur an der Volksschule. Schülerinnen und Schüler können dem Unterricht während zwei Tagen pro Schuljahr - bei Voranmeldung durch die Eltern - ohne Dispensationsgründe fernbleiben. Die Schule kann allerdings Sperrtage bezeichnen.

Das Recht auf Jokertage dürfe den Kantonsschülerinnen und -schülern nicht weiter vorenthalten werden, findet der Einzelinitiant. Bei Situationen, in denen ein Dispensationsgesuch voraussichtlich abgelehnt werde, sähen sich heute die Eltern oft gezwungen, eine gefälschte Absenz zu unterschreiben, heisst es in der Begründung der Einzelinitiative.

Durch die Einführung der Jokertage könnten "solche Situationen weitgehend verhindert und die Ehrlichkeit der Schüler gefördert werden". Bei zwei Jokertagen pro Jahr sei es realistisch, die ausgefallene Unterrichtszeit aufzuarbeiten. Und der Aufwand für Sekretariat, Lehrpersonen und Schüler liege in einem vertretbaren Rahmen.

Das Volk hatte sich vor 10 Jahren für Jokertage an der Volksschule ausgesprochen. Es sei nicht einzusehen, warum diese an den Mittelschulen nicht auch eingeführt werden sollten, fand die Mehrheit des Kantonsrates. Die Chancen stehen deshalb gut, dass sich das Parlament auch in der definitiven Abstimmung für die Einzelinitiative aussprechen wird.