Parteien
Juso Zürich wollen Weihnachten abschaffen

Die Juso des Kantons Zürich wollen christliche Feiertage wie Weihnachten oder Ostern abschaffen. In einem am Samstag am Parteitag verabschiedeten Religionspapier fordern sie stattdessen nichtreligiöse Feiertage, etwa den internationalen Frauentag.

Merken
Drucken
Teilen
Christliche Feiertage wie Weihnachten oder Ostern sollen abgeschafft werden, wenn es nach den Zürcher Jungsozialisten geht. (Symbolbild)

Christliche Feiertage wie Weihnachten oder Ostern sollen abgeschafft werden, wenn es nach den Zürcher Jungsozialisten geht. (Symbolbild)

KEYSTONE/LUKAS LEHMANN

In dem Papier verlangen die Juso auch, dass staatliche Aufgaben wie die Betreuung von Obdachlosen nicht religiösen Gemeinschaften überlassen werden dürfen, wie die Jungpartei mitteilte. Weiter wehrt sie sich gegen den "Mythos einer christlichen Leitkultur" und lehnt die Instrumentalisierung des Islam durch Bürgerliche ab.