Winterthur
Junger Sprayer hat über 225 Mal Spuren hinterlassen – grosser Sachschaden

Ein junger Mann hat vorwiegend in Winterthur verbotenerweise Stift und Farbspraydose eingesetzt. Auf 225 Oberflächen soll er Spuren hinterlassen und dabei einen Sachschaden von 80'000 Franken angerichtet haben.

Merken
Drucken
Teilen
Der junge Sprayer hat mit seinen Schriftzügen einen Sachschaden in der Höhe von 80'000 Franken angerichtet. (Symbolbild)

Der junge Sprayer hat mit seinen Schriftzügen einen Sachschaden in der Höhe von 80'000 Franken angerichtet. (Symbolbild)

Keystone/EPA ANSA/MARTINO IANNONE

Zwischen November 2015 und Februar 2016 brachte der 29-jährige Schweizer in den Kantonen Zürich, Bern und Aargau Schriftzüge mittels Tag-Stift und Farbspraydose auf diversen Oberflächen an. Die meisten davon befinden sich in Winterthur.

Dem Mann werden in 225 Fällen Sachbeschädigungen zur Last gelegt, wie die Stadtpolizei Winterthur am Dienstag mitteilte. Der Sprayer ist geständig.