Winterthur

Junger Motorradfahrer rast mit Tempo 200 durch Baustelle auf A1 - Billet weg

Der 28-Jährige musste seinen Führerschein auf der Stelle abgeben. (Symbolbild)

Der 28-Jährige musste seinen Führerschein auf der Stelle abgeben. (Symbolbild)

Ein 28-jähriger Motorradfahrer hat am Dienstagabend im Bereich einer Baustelle auf der Autobahn A1 bei Winterthur mehrfach die Verkehrsregeln verletzt. Die Kantonspolizei Zürich hat seinen Führerschein und sein Motorrad konfisziert.

Der Motorradfahrer hat kurz nach 21 Uhr eine Baustelle bei Winterthur mit bis zu 200 Kilometern pro Stunde (km/h) durchfahren, wie die Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte. Die zugelassene Höchstgeschwindigkeit in diesem Bereich liegt bei 80 km/h.

Eine Patrouille der Kantonspolizei hat den 28-Jährigen auf seiner Fahrt beobachtet. Sie stellte auch fest, dass er zu wenig Abstand zu den vorderen Fahrzeugen einhielt und rechts überholte. Der Mann musste seinen Führerschein auf der Stelle abgeben, die Polizei hat sein Motorrad vorläufig sichergestellt.

Aktuelle Polizeibilder aus der Schweiz

Meistgesehen

Artboard 1