Zürich
Junge Frau im Niederdorf vergewaltigt

Eine junge Frau ist im Zürcher Niederdorf von einem unbekannten Mann überfallen und sexuell missbraucht worden. Der Angreifer konnte unerkannt flüchten.

Merken
Drucken
Teilen
Eine Frau wurde in der Zürcher Zähringerstrasse vergewaltigt. (Symbolbild)

Eine Frau wurde in der Zürcher Zähringerstrasse vergewaltigt. (Symbolbild)

Keystone

Die 25-Jährige war am Neujahrsmorgen völlig verwirrt und verletzt in der McDonalds-Filiale am Bahnhofplatz erschienen, wie die Zürcher Stadtpolizei erst am Montag mitteilte. Ärztliche Untersuchungen und die Ermittlungen hätten gezeigt, dass die Frau massiv sexuell missbraucht worden war.

Die Frau hatte bei der Befragung ausgesagt, zu Fuss auf der Zähringerstrasse in Richtung Central unterwegs gewesen zu sein. Plötzlich wurde sie von einem Mann bedrängt und festgehalten. In die Gräbligasse gedrängt, zerrte der Unbekannte die Frau eine Treppe hinauf, vor dem Haus Nummer 14 missbrauchte er sie dann sexuell.

Die genaue Tatzeit und die Umstände sind gemäss Polizei noch unklar. Es war gegen 5.30 Uhr, als ein McDonalds-Mitarbeiter die Polizei alarmiert hatte und ihr die verletzte Schweizerin übergab. Die Beamten kümmerten sich um sie und stellten die medizinische Versorgung sicher. Die Polizei sucht nun weitere Zeugen.