In einem Ermittlungsverfahren seien 18 Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren eruiert worden, die vermutlich die Einbruchdiebstähle verübt haben, schreibt die Kantonspolizei Zürich in einer Medienmitteilung. Sie werden beschuldigt, sich in unterschiedlicher Zusammensetzung Zugang zum Jugendtreff verschafft zu haben, wobei Mobiliar beschädigt, die Geldkasse geplündert und Getränke- sowie Nahrungsmittelvorräte entwendet worden seien. Die Jugendlichen- 17 Schweizer und ein Deutscher, alle im Bezirk wohnhaft- haben sich nun vor der Jugendanwaltschaft Unterland zu verantworten. (fwa)