Zürich
Jetzt wissen die Zürcher wieder, wohin sie ausgehen sollen

"Zürich geht aus" hat die 210 besten Restaurants in Zürich und Umgebung besucht und getestet. Ins neue "Zürich geht aus"-Magazin wurden 84 neue Beizen, Fast-Food-Betriebe und Lokale mit der Küche aus aller Welt aufgenommen.

Merken
Drucken
Teilen
Im "Maison Manesse" werden trendige Gerichte serviert.

Im "Maison Manesse" werden trendige Gerichte serviert.

Maison Manesse

Die Spitzenpositionen in 19 Top-Listen belegen heuer folgende Restaurants, wie "Zürich geht aus" in einer Medienmitteilung schreibt:

Das «Maison Manesse» von Chefkoch Fabian Spiquel und Gastgeber Miguel Ledesma belege Platz 1 in der Topliste der Zürcher Trendsetter. Damit liege es vor dem «Razzia», dem «George», dem «Neo» und dem«Allegro».

Der «Hardhof» am Albisriederplatz stehe an der Spitze in der Kategorie «Gemütliche Beizen für Geniesser». Damit belege es Platz 1 vor der «Schützengasse», den «Drei Stuben», dem «Schlüssel» und der «Alpenrose».

Heiko Nieder, Chef de Cuisine in «The Restaurant» im «Dolder Grand» schaffe es in der Topliste «Grosse Küche für Gourmets» auf Platz 1. Er übertrumpfe «La Passion» im «Hirschen» in Eglisau, das «Mesa», das «Spice» im «Rigiblick» und den «Pavillon» im «Baur au Lac».

Die Tapas- und Austernbar in der Markthalle im Viadukt nehme Platz 1 ein in der neuen Kategorie «Schnell und gut». Dort gebe es den besseren Fast-Food als im «Sweet Basil», dem «KL Teppanyaki», dem «Lily's» und dem «Sternen Grill».

«Caduff's Wineloft» rangiere in der Topliste «Genuss pur in den Quartieren» auf Platz 1, dich gefolgt vom «Sankt Meinrad», dem «Camino», «Stefs Freieck» und dem «Café Boy». (fwa)