Zürich
Jetzt dürfen auch Frauen am Freestyle mitmischen

Zum ersten Mal sind Frauen zu Trendsportanlass freestyle.ch in Zürich zugelassen. Es ist der einzige Städte-Big- Air, der nicht mehr Männern vorbehalten ist.

Merken
Drucken
Teilen
Beim Freestyle.ch dürfen jetzt auch Frauen ran.

Beim Freestyle.ch dürfen jetzt auch Frauen ran.

Keystone

Laut freestyle.ch-Website sind für die Crossover-Session vier Frauen angemeldet: Zwei Snowboarderinnen und zwei Freeskierinnen. Geschlechtsspezifische Attribute spielten künftig keine Rolle mehr, so freestyle.ch. Wenn man oben auf der Schanze stehe, zähle einzig, wie kreativ man hinunter komme.

Erstmals achtet freestyle.ch auf CO2-Neutralität. Alle Emissionen am Event werden via myclimate kompensiert. Die Mittel kommen einem Klimaschutzprojekt in Indonesien zu Gute. Im übrigen haben sich die Veranstalter verpflichtet, ausschliesslich Strom mit dem Label «Ökopower» zu beziehen.

Impressionen vom Freestyle.ch 2011 Der Schweizer Elias Ambühl freut sich über seinen Sieg am Freeski BigAir
8 Bilder
FMX Fahrer bei seinem Stunt
Der Spanier Maikel Melero in der Luft
Im FMX Final stürzt der Spanier
Freestyle 2011
Mit einer weissen Plane wird der verunfallte Motocross-Fahrer vor dem Publikum abgeschirmt
Halldor Helgason aus Island springt mit seinem Snowboard
Ein Skater faehrt am Freestyle

Impressionen vom Freestyle.ch 2011 Der Schweizer Elias Ambühl freut sich über seinen Sieg am Freeski BigAir

Keystone

Der zweitägige Event vom 22. und 23. September findet dieses Jahr zum 18. Mal statt, wie immer auf der Landiwiese in Zürich. Die SBB bietet Kombitickets an, der ZVV akzeptiert die Eintrittstickets als Fahrausweis innerhalb der Stadt Zürich.