Jazzfestival

Jazznojazz endet mit leichtem Besucherrückgang

10'000 Personen besuchten die 19 Jazzkonzerte.

10'000 Personen besuchten die 19 Jazzkonzerte.

Am Samstagabend ist die 16. Ausgabe des Zürcher Musikfestivals Jazznojazz zu Ende gegangen. Die Organisatoren zeigen sich zufrieden: Knapp 10'000 Personen besuchten die 19 Jazzkonzerte.

An der Jubiläumsausgabe im Jahr zuvor hatte die AllBlues Konzert AG noch "weit über 10'000 Eintritte" registriert. Dennoch bezeichneten die Organisatoren auch das diesjährige Festival als vollen Erfolg, wie sie in einer Medienmitteilung vom Sonntag schrieben.

Zu den musikalischen Glanzmomenten hätten etwa die Auftritte des Jazzpianisten Brad Mehldau und des Mandolinevirtuosen Chris Thiele in der Gessnerallee sowie das allererste Schweizer Konzert des brasilianischen Soulsängers Ed Motta auf der Clubbühne des Festivals gezählt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1