Kloten

Jahresrechnung der Stadt Kloten schliesst seit Jahren zum ersten Mal mit Defizit

Gemeindegebiet Kloten

Gemeindegebiet Kloten

Das Defizit ist aber deutlich geringer als vorgesehen. Budgetiert wurde ein Minus von 5,7 Millionen Franken, resultiert ist nun ein solches von 1,65 Millionen, wie die Stadt am Dienstag mitteilte.

Dem Aufwand von 140,2 Millionen Franken stand ein Ertrag von 138,6 Millionen Franken gegenüber. Die Steuererträge 2013 und die Steuern der Vorjahre waren gesamthaft um 12 Millionen Franken geringer als budgetiert. Dafür brachten die Quellensteuern 3,3 Millionen und die Grundstückgewinnsteuern 1,1 Millionen Franken mehr.

Weil per Saldo die Steuern rund 8,5 Millionen Franken unter dem Budget lagen, musste Bülach rund 6,5 Millionen Franken weniger an den Ressourcenausgleich zahlen. Statt der geplanten 15,4 Millionen wurden lediglich 8,9 Millionen investiert. Der Selbstfinanzierungsgrad lag bei etwa 60 Prozent. (sda)

Meistgesehen

Artboard 1