Zürich
Indoor-Hanfplantage ausgehoben - Betreiber verhaftet

Die Stadtpolizei Zürich hat eine Indoor-Anlage entdeckt und Hanfpflanzen im Wert von rund 25'000 Franken sichergestsellt. Der geständige Betreiber der Anlage wurde verhaftet.

Merken
Drucken
Teilen
Indoor-Hanfanlage

Indoor-Hanfanlage

Keystone

Die Stadtpolizei Zürich hat am Dienstagvormittag im Kreis 9 eine Indoor-Hanfanlage entdeckt. Wie SDA vermeldete, stellte sie insgesamt rund 800 Hanfpflanzen mit einem Verkaufswert von etwa 25'000 Franken sicher. Der Betreiber, ein 35-jähriger Schweizer, wurde verhaftet. Aufgeflogen war der illegale Anbau, weil Anwohner meldeten, in der Umgebung des Gebäudes in der Langgrütstrasse rieche es seltsam, wie die Stadtpolizei am Mittwoch mitteilte.

Bei einer Kontrolle entdeckten die Beamten in mehreren Räumen im Untergeschoss des Gebäudes eine professionelle Einrichtung mit Beleuchtungs-, Bewässerungs- und Lüftungsanlage im Wert von mehreren 10'000 Franken. Der verhaftete Betreiber der Anlage ist mittlerweile geständig.