Uster
In Uster darf die Kirchenglocke nachts nur noch zur vollen Stunde läuten

Vom Turm der reformierten Kirche in Uster erklingt ab 8. Mai in der Nacht der Glockenschlag nur noch zur vollen Stunde. Zwischen 22 und 6 Uhr gibt es keine Viertelstundenschläge mehr, wie die Stadt am Mittwoch mitteilte.

Merken
Drucken
Teilen
Glocken

Glocken

Aargauer Zeitung

Die Einschränkung der nächtlichen Glockenschläge ist eine Folge der neuen Läute-Verordnung, die seit dem 1. Oktober 2013 in Kraft ist. Bevor diese umgesetzt werden könne, müsse das Schlagwerk der Kirche neu programmiert werden, heisst es in der Mitteilung. Diese Arbeiten werden in der ersten Mai-Woche ausgeführt und dauern rund drei Tage. (sda)