Seuzach
In Seuzach wurden mehrere Hanf-Indoor-Anlagen mit 1200 Pflanzen ausgehoben

Die Zürcher Kantonspolizei hat am Dienstagnachmittag in Seuzach mehrere Hanf-Indooranlagen ausgehoben. Die Betreiber, Schweizer im Alter von 29 und 40 Jahren, wurden verhaftet, wie es in einer Mitteilung vom Mittwoch heisst.

Merken
Drucken
Teilen
Mehrere Indoor-Hanfanlagen wurden entdeckt (Symbolbild)

Mehrere Indoor-Hanfanlagen wurden entdeckt (Symbolbild)

pks

Dabei wurden mehrere tausend Franken Bargeld sichergestellt.

Die Polizei hatte Hinweise aus der Bevölkerung auf den Hanfanbau erhalten. Bei der Durchsuchung eines Mehrfamilienhauses stiessen die Polizisten in den Wohnungen und im Keller auf mehrere Indoor-Anlagen mit insgesamt rund 1200 Pflanzen in diversen Wachstumsstufen.

In Gewerberäumlichkeiten wurde eine weitere Hanfanlage mit 300 Pflanzen entdeckt. Die Polizei konfiszierte die technischen Einrichtungen und sämtliche Pflanzen. (sda)