Zürich
In die Limmat gefallen: Polizisten retten Schweizerin aus Fluss

Drei Wasserschutzpolizisten der Stadtpolizei Zürich haben am frühen Samstagmorgen eine Frau aus der Limmat gerettet. Die 27-Jährige fiel im Kreis 1 in den Fluss.

Merken
Drucken
Teilen
Die 27-jährige Schweizerin konnte sich an einer Mauerkette festklammern. Dort konnte sie dann von der Wasserschutzpolizei gerettet werden.

Die 27-jährige Schweizerin konnte sich an einer Mauerkette festklammern. Dort konnte sie dann von der Wasserschutzpolizei gerettet werden.

Matthias Scharrer (mts)

Kurz nach 6.30 Uhr meldete ein Mann der Notrufnummer, dass eine Frau zwischen der Rudolf-Brun-Brücke und der Rathausbrücke ins Wasser gefallen sei, wie die Stadtpolizei am Dienstag mitteilte.

Eine Patrouille der Wasserschutzpolizei rückte daraufhin mit einem speziellen Bergungsschiff aus. Sie fanden die Schweizerin, die sich im 8 Grad kalten Wasser an einer Mauerkette festklammerte. Die unterkühlte Frau wurde ins Spital gebracht.