Im Erdgeschoss des Feldes E seien öffentliche Nutzungen geplant, in den darüberliegenden Stöcken Büros sowie Wohnungen, wie Implenia am Donnerstag mitteilte. Der Bezug ist ab Dezember 2013 vorgesehen. Implenia realisiert für die SBB bereits Projekte auf den Baufeldern A und C.

In der Europaallee gibt es acht Baufelder. Auf dem grössten beziehen rund 1800 Studierende der Pädagogischen Hochschule Zürich im Herbst 2012 verschiedene Ausbildungsräume.

Die Ausgaben für die erste Etappe der Europaallee belaufen sich auf rund 300 Millionen Franken. Total werden rund 1,5 Milliarden Franken investiert. Insgesamt wird auf dem Areal in den nächsten zehn Jahren Raum für über 6000 Arbeitsplätze und 400 Wohnungen gebaut.