Parteitag

Im Mai wählt die SP Kanton Zürich ein neues Präsidium

Tempi passati: Daniel Frei spricht zur Basis. Nun ist er zurückgetreten, weil er den ewigen Streit leid war. Archiv / Leo Wyden

Tempi passati: Daniel Frei spricht zur Basis. Nun ist er zurückgetreten, weil er den ewigen Streit leid war. Archiv / Leo Wyden

Der Fahrplan für die Neuwahl ins Parteipräsidium der SP Kanton Zürich steht. Am ausserordentlichen Parteitag vom 22. Mai soll die Nachfolge von Daniel Frei geregelt werden.

Um die bestmöglichen Kandidatinnen und Kandidaten für das Amt zu ermitteln, werde eine breit abgestützte Findungskommission eingesetzt, teilte die Partei am Mittwoch in der Medienmitteilung «Fahrplan Neuwahl Präsidium» mit. Über die Zusammensetzung der Kommission werde informiert, sobald die Zusagen der Personen vorliegen.

Daniel Frei trat am vergangenen Mittwoch nach viereinhalb Jahren per sofort zurück. Als Gründe nannte er insbesondere den Konflikt um Regierungsrat Mario Fehr und Differenzen in der Geschäftsleitung. Ad interim übernahmen Vizepräsidentin Andrea Arezina und Vizepräsident Andreas Daurù die Parteispitze.

Meistgesehen

Artboard 1