Zürich
Hotel statt Kino im "Du Pont"-Gebäudekomplex beim HB

Der Gebäudekomplex "Du Pont" beim Zürcher HB, in dem bis 2014 unter anderem das Kino ABC war, soll saniert und zu einem Hotel mit Restaurant im Erdgeschoss umgebaut werden. Die Eröffnung ist für 2021 geplant, wie der Stadtrat am Mittwoch mitteilte.

Merken
Drucken
Teilen
Der Gebäudekomplex in der nähe des Hauptbahnhofs soll nun ein Hotel werden. (Themenbild)

Der Gebäudekomplex in der nähe des Hauptbahnhofs soll nun ein Hotel werden. (Themenbild)

Matthias Scharrer

Der Gebäudekomplex "Du Pont" wurde kurz vor dem ersten Weltkrieg (1913/14) in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs von den Architekten Haller & Schindler aus Zürich erstellt. Das "Du Pont" war der erste Kinoneubau in der Stadt Zürich.

Gemäss Mitteilung verfügt der Bau nicht nur über eine allgemein hohe architektonische Qualität, sondern weist auch eine Vielzahl baukünstlerischer Elemente auf, wie beispielsweise einen Nischenbrunnen zum Beatenplatz hin.

Durch den Umbau könne ein wichtiger baukultureller Zeuge seinen Charakter behalten und leiste mit neuer Nutzung einen wertvollen Beitrag im Quartier, schreibt der Stadtrat weiter. Der Komplex ist Teil des Blockrandgevierts, in dem beim Brand vom 25. August 2018 mehrere Gebäude beschädigt wurden. Er blieb jedoch unversehrt.

Der Stadtrat hat für das Gebäude an der Waisenhausstrasse 2 und 4 sowie Beatenplatz 4 und Bahnhofquai 7 den Schutzumfang mit der Eigentümerin vertraglich geregelt. Dieser umfasst die Fassaden und Dächer sowie beispielsweise zwei Treppenhäuser und die für die damalige Zeit innovative Tragstruktur.