Eine Frau alarmierte kurz vor 10 Uhr, dass es in ihrer Wohnung in einem Zimmer brennen würde. Beim Eintreffen der Feuerwehr standen bereits alle Hausbewohner im Freien, wie die Kantonspolizei Zürich am Donnerstag mitteilte.

Die Feuerwehr konnten den Zimmerbrand rasch löschen. Trotzdem entstanden durch die Russentwicklung mehrere zehntausend Franken Sachschaden. Die Familie fand bei Verwandten Obdach. Die Brandursache ist noch unbekannt. Gemäss Mitteilung steht unvorsichtiger Umgang mit Feuer im Vordergrund.

Aktuelle Polizeibilder der Schweiz