Hochwassersituation
Baden und Böötlen in der Limmat und der Sihl weiterhin verboten

Die Kantonspolizei verlängert das Bade- und Befahrverbot der beiden Flüsse. Grund dafür ist der immer noch hohe Wasserstand.

Drucken
Teilen
Die Limmat führt nach den heftigen Regenfällen immer noch viel Wasser. Bild: 15. Juli 2021 in Unterengstringen

Die Limmat führt nach den heftigen Regenfällen immer noch viel Wasser. Bild: 15. Juli 2021 in Unterengstringen

David Egger / Limmattaler Zeitung

Wie die Kantonspolizei Zürich auf Twitter mitteilt, bleibt das derzeit geltende Bade- und Befahrverbot für die gesamte Limmat bestehen. Das Verbot gilt auch für die Sihl – allerdings erst ab Zollbrücke.

Grund für die Verlängerung der Verbote ist der immer noch hohe Wasserstand und die starke Fliessgeschwindigkeit der beiden Flüsse. (lzu)

Aktuelle Nachrichten