Bauprojekt
Historischer Teil des Tramdepots Oerlikon wird saniert

Der Zürcher Stadtrat hat für die Sanierung des Tramdepots Oerlikon einen Projektierungskredit von 2,75 Millionen Franken bewilligt. Erneuerungsbedürftig ist vor allem der unter Schutz stehende historische Teil des Depots.

Merken
Drucken
Teilen
Das Tramdepot Oerlikon wird saniert. (Archivbild)

Das Tramdepot Oerlikon wird saniert. (Archivbild)

Keystone

Die Gebäudehülle befinde sich in einem schlechten Zustand und die Gebäudetechnik sei veraltet, wie die Stadt am Mittwoch mitteilte. An die heutigen betrieblichen und gesetzlichen Anforderungen angepasst werden müssten aber auch die Räumlichkeiten des Dienstgebäudes.

Das Bauprojekt soll Mitte 2017 vorliegen, wie es in der Mitteilung heisst. Aus heutiger Sicht handle es sich bei den finanziellen Mitteln mehrheitlich um gebundene Ausgaben. Eine Ausnahme seien jene 200'000 Franken, die für die Projektierung einer Photovoltaikanlage vorgesehen sind.