Zürich

Hier weht zum ersten Mal die Fahne der Frauenzunft über dem Sechseläutenplatz

Fast auf den Tag genau einen Monat ist es her, als der Zürcher Gemeinderat auf Antrag der Grünliberalen Samuel Dubno und Martin Luchsinger beschloss, das Wappen der Gesellschaft zu Fraumünster ins städtische Beflaggungsreglement aufzunehmen.

Um 11.30 Uhr war es so weit. Ein Mitarbeiter der Stadt befestigte den Hirsch mit dem erleuchteten Geweih an der Stange. Wenige Sekunden später wehte das Tier neben 27 Flaggen der Männerzünfte bereits im Wind. Die Freude bei den umstehenden Frauen war gross. Lange hatten sie auf diesen Augenblick gewartet.

Bereits vor 25 Jahren gründeten sie ihre Gesellschaft. Und genauso lange bemühen sie sich um Anerkennung. Doch die bleibt ihnen seitens der Männerzünfte nach wie vor verwehrt. Auch in Sachen Flagge traut man den Männern nicht ganz: Der Mast wurde als einziger speziell gesichert, damit die Fahne nicht so leicht geklaut werden kann. (mir)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1