Weit kamen die beiden Räuber, ein 23- und ein 26-jährigen Algerier nicht, denn schon kurze Zeit nach dem Raub konnte sie die Polizei dingfest machen.

Ein weiterer Überfall ereignete sich in der Nähe der Hohlstrasse, wie die Stadtpolizei Zürich am Mittwoch mitteilte. Dort bedrohten Unbekannte einen 24-Jährigen und wollten ihm sein Mobiltelefon entreissen. Der junge Mann konnte jedoch flüchten.

Bei einer Auseinandersetzung in der Nähe der Albulastrasse wurde ein 19-jähriger Tunesier leicht im Gesicht verletzt. Er war laut Mitteilung mit mehreren Unbekannten in Streit geraten. Die Polizei klärt nun ab, ob die zwei Männer, die die Frau überfallen haben, mit den beiden anderen Vorfällen in Verbindung gebracht werden können.