Bis und mit Sonntagabend, 12. August, haben die 15 von der Stadt Zürich betriebenen Sommerbäder mehr als 1,85 Millionen Eintritte gezählt, wie die Stadt am Montag mitteilte. Damit sei rund fünf Wochen vor dem Saisonende der Rekord aus dem Jahr 2015 übertroffen. Damals wurden 1,83 Millionen Eintritte registriert.

"Dank des anhaltend warmen und sonnigen Wetters verzeichnen die Sommerbäder bis auf wenige Tage konstant hohe Besucherzahlen", wird Thomas Kralemann, Bereichsleiter Badeanlagen, in der Mitteilung zitiert. Die Sommerbadesaison endet in drei Etappen. Das letzte Bad schliesst gemäss Mitteilung am 23. September.