Spitäler

Grosses Interesse an Spitalplanung 2023

Die neue Spitalplanung des Kantons Zürich soll für eine «fokussierte, evidenzbasierte und bedarfsgerechte Patientenversorgung der Zukunft» sorgen. (Themenbild)

Die neue Spitalplanung des Kantons Zürich soll für eine «fokussierte, evidenzbasierte und bedarfsgerechte Patientenversorgung der Zukunft» sorgen. (Themenbild)

Das Interesse an der Spitalplanung 2023 ist gross. Dies zeigt ein Austausch zwischen der kantonalen Gesundheitsdirektion und den Spitälern. Daran nahmen rund 80 Vertreterinnen und Vertreter von 55 Spitälern teil.

Seit Juni 2018 arbeitet die Zürcher Gesundheitsdirektion an der Spitalplanung. Dabei werden die Spitallisten erstellt, mit denen der Kanton seine Leistungsaufträge an die Spitäler erteilt.

Daran geknüpft sind Anforderungen an Qualität, Aus- und Weiterbildung und eine Aufnahmeverpflichtung. Um auf die Spitallisten zu kommen, müssen sich die Anbieter für Akutsomatik, Rehabilitation und Psychiatrie beim Kanton bewerben.

Die neue Spitalplanung des Kantons Zürich soll für eine «fokussierte, evidenzbasierte und bedarfsgerechte Patientenversorgung der Zukunft» sorgen, heisst es in einer Mitteilung der Gesundheitsdirektion vom Freitag.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1