Schwamendingen
Grosser Brand im Zürcher Stadtkreis 12: Katze gerettet

Im Kreis 12 hat am Dienstagnachmittag ein Reihenhaus Feuer gefangen, woraufhin weitere Gebäude in Brand gerieten. Die Feuerwehr hat die Flammen nun gelöscht – und eine Katze gerettet.

Merken
Drucken
Teilen
Brennende Häuser in Zürich Schwamendingen.
3 Bilder
Brennende Häuser in Zürich Schwamendingen.
Brennende Häuser in Zürich Schwamendingen.

Brennende Häuser in Zürich Schwamendingen.

20Min

In Schwamendingen sind am Dienstagnachmittag vier Reihenhäuser an der Dübendorferstrasse durch einen Brand zum Teil schwer beschädigt worden. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell gelöscht und deckte mehrere Dächer ab, um Glimmbrände zu verhindern.

Die Stadtpolizei Zürich bestätigte am Dienstag gegenüber der Nachrichtenagentur sda eine Meldung von "20 Minuten". Schutz&Rettung sagte, es sei niemand verletzt worden. Es gab keine Fälle von Rauchvergiftung, einzig eine Katze mussten die Helfer retten.

60 Feuerwehrleute im Einsatz

Der Alarm ging um 16.04 Uhr in der Einsatzzentrale von Schutz&Rettung ein. Kurz darauf traf ein Grossaufgebot bei der Reihenhaussiedlung in der Nähe des Bahnhofs Stettbach ein. Insgesamt standen 60 Personen im Einsatz.

Laut Schutz&Rettung drangen die Flammen schnell in den Dachstock des am meisten betroffenen Hauses vor, zwei weitere Häuser wurden von den Flammen stark in Mitleidenschaft gezogen. An einem vierten Reihenhaus entstanden Schäden in noch unbekanntem Ausmass. Die Feuerwehrleute deckten die Dächer von drei Häusern ab, um nach Glimmbränden in den hölzernen Dachstöcken zu suchen.

Brandursache noch unbekannt

Die Brandursache ist Gegenstand von Untersuchungen der Brandermittler.

Aufgrund des Feuerwehreinsatzes musste die Strecke für den Trambetrieb der Linie 7 zwischen Schwamendingerplatz und Bahnhof Stettbach in beiden Richtungen gesperrt werden.