Das denkmalgeschützte Gebäude wurde in den letzten Jahren modernisiert und saniert. Die Kundenhalle wurde zum Lichthof und beherbergt zeitgenössische Kunstwerke. Neu sind die nicht nur für Kunden interessanten Einrichtungen «Kafi Züri» und «Büro Züri».

Mittels virtuellen Rundgangs kann der neue ZKB-Hauptsitz bequem vom PC aus inspiziert werden. So erklärt dem Besucher etwa Marktgebietsleiterin Miriam Burtscher via Videobotschaft das Konzept der zwanzig gratis mietbaren Arbeitsplätze des «Büro Züri». Als Start-up Unternehmer, Student, Firmeninhaber oder Privatperson kann man kostenlos einen Arbeitsplatz oder einen Workshop-Raum mit Wilan-Anschluss reservieren. Die Zeitfenster für die Reservierung betragen jeweils eine Stunde, es können aber mehrere Reservationen hintereinander gemacht werden. Laut der ZKB soll man an diesen Arbeitsplätzen in professioneller und entspannter Atmosphäre seine Projekte vorantreiben können.

Das Angebot an den zentralen Gratis-Arbeitsplätzen stösst bereits auf reges Interesse. Kaum war die Reservationsfunktion vor ein paar Tagen aufgeschaltet, gingen die Plätze weg wie frische Semmeln. Für den Rest des Monats August sind nur noch wenige freie Plätze verfügbar.

Das Café bietet Frühstück, Getränke und Snacks im Innen- und Aussenbereich. Beim Kaffeetrinken kann das bunte Treiben auf der Bahnhofstrasse beobachtet werden.

Ob alle Kniffe des aufgepeppten Hauptgebäudes einen reibungslosen Ablauf aller versprochenen Funktionen erfüllen, muss sich ab heute unter Beweis stellen. (fdu)