In der Schau seien einige noch nie gezeigte Werke des Grafikers, Malers und Plastikers zu sehen, schreibt die Zürcher Galerie Römerapotheke in einer Mitteilung vom Montag.

Ausgesuchte Leihgaben ermöglichten einen Einblick "in das komplexe, spannungsreiche Werk" des Zürchers. Die Exponate reichten von den frühen neoimpressionistischen Bildern bis hin zu seinen geometrisch reduzierten Kompositionen und allerneuesten Reliefs aus 2014 und 2015.