Zürich
Glück im Unglück: 600 kg Holzplatten fallen aus 14 Metern Höhe auf Trottoir

Eine Palette mit Holzbodenplatten ist am Montag bei einer Liegenschaft im Stadtzürcher Kreis 4 aus rund 14 Metern auf das Trottoir gefallen. Die Bauarbeiter hatten Glück im Unglück: Ausser zwei Balkonen kam niemand zu Schaden.

Drucken
Teilen
Zum Glück wurden bei dem Unfall nur die Balkone beschädigt.

Zum Glück wurden bei dem Unfall nur die Balkone beschädigt.

Stapo Zürich

Kurz nach 12 Uhr war bei der Polizei die Meldung eingegangen, dass an der Kasernenstrasse die Ladung eines Krans auf das Trottoir gestürzt sei.

Nach Angaben der Stadtpolizei hatte ein Kranführer mit seinem Mobilkran eine Palette mit 600 Kilogramm Holzbodenplatten auf den Balkon eines Mehrfamilienhauses im vierten Stock gehoben. Als die auf dem Balkon stehenden Arbeiter damit begannen, die Bodenplatten von der hängenden Palette herunterzunehmen, löste sich diese aus der Kranhalterung und krachte in die Tiefe.

Zwei darunter liegende Balkone wurden beschädigt. Verletzt wurde niemand. Der genauer Unfallhergang wird von der Stadtpolizei abgeklärt.