Lohnerhöhung
Gewerkschaft fordert für Zürcher Lehrpersonen höhere Löhne

Die Gewerkschaft VPOD will für sämtliche Kindergartenlehrpersonen im Kanton Zürich höhere Löhne. Am Montag hat sie einer Delegation des Kantonsrats eine Petition überreicht.

Merken
Drucken
Teilen
Die Gewerkschaft fordert darin, sämtliche Kindergartenlehrpersonen in die Lohnstufe 19 einzustufen.

Die Gewerkschaft fordert darin, sämtliche Kindergartenlehrpersonen in die Lohnstufe 19 einzustufen.

KEYSTONE/GAETAN BALLY

Die Gewerkschaft fordert darin, sämtliche Kindergartenlehrpersonen in die Lohnstufe 19 einzustufen. Die Forderung zielt vor allem auf die älteren Lehrpersonen mit seminaristischer Ausbildung. Diese befinden sich aktuell auf der Stufe 18.

Hintergrund ist ein Entscheid der Bildungsdirektion von September. Künftig soll es nur noch eine Kombi-Ausbildung geben. Alle Lehrpersonen sollen so ausgebildet werden, dass sie auf der Kindergartenstufe und auf der Unterstufe unterrichten können. Sämtliche Lehrpersonen dieser Ausbildungsstufe werden in Zukunft in die Lohnstufe 19 eingestuft.

500 Unterschriften: Petition für die Lohnklasse 19 auf der Kindergartenstufe eingereicht Über 8‘500 Personen haben die Petition der Gewerkschaft VPOD Lehrberufe für die Lohnklasse 19 unterschrieben. Diese wurde heute Nachmittag gemeinsam mit den Verbänden VKZ und ZLV sowie rund 50 anwesenden Lehrpersonen einer Delegation des Kantonsrates überreicht.