Winterthur

Gerettet und doch nicht sicher: 150 Schildkröten droht die Obdachlosigkeit

Sind bald 150 Schildkröten obdachlos?

150 Schildkröten bald obdachlos?

Bis jetzt war das „Turtle Home“ in Winterthur ein willkommener Zufluchtsort für ausgesetzte Schildkröten. Das Haus wird aber bald abgerissen - darum wird nach einem neuen Heim für die 150 Tiere gesucht.

Noch schwadern die Wasser- und Landschildkröten zufrieden in ihrer Auffangstation in Winterthur herum, doch schon bald könnte die Idylle vorbei sein. Nach 25 Jahren muss der Verein «Turtle Home» ihr Heim verlassen, das Haus muss einer Überbauung weichen.

Seit einem Jahr ist der Verein, wie aus dem TeleZüri Beitrag zu entnehmen ist, bereits dabei eine neue Bleibe zu suchen - erfolglos. Bis jetzt haben alle Zoos abgesagt. «Wir brauchen in den nächsten fünf Monaten dringend eine leerstehende Gärtnerei, Treib- oder Bauernhaus,» erklärt der Vereinspräsident Bruno Huber, ansonsten würden sie bald auf der Strasse stehen.

Dem Verein finanziell unter die Arme greifen kann man auch mit einer Schildkröten-Patenschaft.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1