Der Stadtrat hat in der Sitzung vom Mittwochmorgen beschlossen, sich mit den Verantwortlichen der Fussballclubs FC Zürich und Grasshopper Club Zürich zu Gesprächen zu treffen.

Dies nachdem die für den Profibetrieb zuständige Neue Grasshopper Fussball AG (NGFAG) im Dezember 2010 den Mietvertrag für das Stadion Letzigrund kündigte und deutlich günstigere Nutzungskonditionen verlangte. Der FC Zürich (FCZ) ist in der Folge mit einer ähnlichen Anfrage an den Stadtrat gelangt.

Der Stadtrat von Zürich ist nun bereit, sich innert den nächsten Tagen mit den Vertretern der beiden Fussballvereine zu Gesprächen zu treffen. Über die entsprechenden Ergebnisse wird zu einem späteren Zeitpunkt informiert.