Die Stadt Zürich schreibt Swissmill vor, eine öffentliche Fusswegverbindung mit einer Breite von mindestens 1,5 Meter sicherzustellen. Swissmill wollte dies durch eine Aussparung am Gebäude umsetzen, kam jetzt aber gemäss Bericht der NZZ zum Schluss, dass dies die Statik des Hochhauses in Gefahr bringen könnte.

Statt der geplanten Galerie muss ein massiver Betonsockel das Erdgeschoss stützen. Weil eine «Umgehungsbrücke» über die Limmat vom Gestaltungsplan her nicht in Frage kommt, wird der Uferweg voraussichtlich via Tunnel durch den Turm hindurchführen. Zu Bauverzögerungen sollte die Planänderung jedoch nicht führen.