Zürich
Für die "Manifesta 11" soll viel Geld aus dem Lotteriefonds fliessen

Für die Durchführung der europäischen Biennale "Manifesta 11" im Jahr 2016 in der Stadt Zürich beantragt die Finanzkommission des Kantonsrats dem Parlament einen Beitrag von höchstens 1,5 Millionen Franken aus dem Lotteriefonds.

Merken
Drucken
Teilen
Plan Lumière Hardbrücke

Plan Lumière Hardbrücke

manifesta.org

Eine SVP-Minderheit lehnt den Beitrag ab.

Die Stadt Zürich hat im Mai 2013 den Zuschlag für die elfte Ausgabe der Manifesta erhalten. Diese findet seit 1996 alle zwei Jahre an wechselnden Orten statt und gilt als eine der wichtigsten Veranstaltungen für zeitgenössische Kunst.

Anfang Juni haben die Manifesta Foundation und die Stadt eine gemeinsame Stiftung gegründet und eine Findungskommission gewählt, die nun eine Kuratorin oder einen Kurator für die Zürcher Manifesta sucht. (sda)