Dietlikon

Fünf Verletzte bei Unfall mit Brandbeschleuniger

Eine Frau erlitt beim Vorfall schwere Verbrennungen an Armen und Beinen; ein Mann zog sich leichte Verbrennungen an den Händen zu. (Symbolbild)

Eine Frau erlitt beim Vorfall schwere Verbrennungen an Armen und Beinen; ein Mann zog sich leichte Verbrennungen an den Händen zu. (Symbolbild)

In Dietlikon haben sich in der Nacht auf Sonntag fünf Personen bei einem Unfall mit einer Feuerschale verletzt. Verursacher des Unfalls war ein junger Mann, der das Feuer mit einem Brandbeschleuniger stärker entfachen wollte.

Als der Mann den Brandbeschleuniger aus einer PET-Flasche in die Glut in der Feuerschale spritzte, entstand eine Verpuffung.

Dabei entzündeten sich die Kleider einer Frau. Die anderen Anwesenden versuchten ihr zu helfen.

Die Frau erlitt beim Vorfall schwere Verbrennungen an Armen und Beinen; ein Mann zog sich leichte Verbrennungen an den Händen zu.

Ebenfalls nur leicht verletzten sich drei weitere Männer, wie es in der Mitteilung der Kantonspolizei Zürich vom Sonntag heisst.

Der Unfall ereignete sich an der neuen Winterthurerstrasse kurz vor ein Uhr morgens.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1