Die Rentnerin wollte kurz nach 17.30 Uhr an der Haltestelle Schweighof in die Sihltal Zürich Uetliberg Bahn (SZU) einsteigen, wie die Stadtpolizei Zürich am Donnerstag mitteilte. Dafür hielt sie sich an einer Haltestange bei der hintersten Türe der S10 fest.

Bevor sie aber einsteigen konnte, schlossen sich die Türen und klemmten dabei den Arm der Frau ein. Der Zug setzte sich darauf in Richtung Zürich-Hauptbahnhof in Bewegung. Da die Rentnerin ihren Arm nicht befreien konnte, wurde sie einige Meter mitgezogen.

Als der Zug beschleunigte, konnte sie zwar den Arm befreien, stürzte dabei jedoch zu Boden. Zwei Personen leisteten erste Hilfe und alarmierten die Rettungskräfte. Die 78-Jährige musste mit schweren Kopfverletzungen ins Spital gebracht werden. Gemäss Mitteilung ist ihr Zustand kritisch.

Die Staatsanwaltschaft, die Stadtpolizei Zürich, das Forensische Institut Zürich sowie die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) klären nun die genauen Umstände des Unfalls ab.