Zürich
Frau braust davon, nachdem sie um ein Haar Polizisten umgefahren hätte

Eine junge Frau ist am Dienstagnachmittag in Zürich auf einen Polizisten los gefahren, der sie kontrollieren wollte. Anschliessend flüchtete sie, stellte sich aber noch am gleichen Nachmittag der Polizei.

Merken
Drucken
Teilen
Die Frau beging Fahrerflucht, stellte sich aber kurz darauf der Polizei (Symbolbild).

Die Frau beging Fahrerflucht, stellte sich aber kurz darauf der Polizei (Symbolbild).

Keystone

Die 24-jährige Kosovarin hatte gar keinen Führerschein.

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wollte die Stadtpolizei eine Lenkerin kontrollieren, die ohne Sicherheitsgurt hinterm Steuer sass. Statt aber dem Stoppzeichen Folge zu leisten, drückte die Frau aufs Gas. Der Polizist konnte sich grade noch mit einem Sprung zur Seite in Sicherheit bringen.

Die junge Frau brauste davon und verschwand, nachdem sie auch noch mehrere Verkehrsregeln gebrochen hatte, wie die Stadtpolizei am Mittwoch mitteilte. Sie wurde umgehend zur Fahndung ausgeschrieben, stellte sich aber wenig später selbst der Polizei. (sda)