Reisen
Flughafen Zürich: Die neuen Zufahrten werden im Juni eröffnet

Wer mit seinem Auto Bekannte auf den Flughafen Zürich bringt oder von dort abholt, muss sich ab Juni neu orientieren: Nach rund dreijähriger Bauzeit werden die sanierten und umgestalteten Vorfahrten schrittweise in Betrieb genommen.

Merken
Drucken
Teilen
Verwandte und Freunde bringen und abholen

Verwandte und Freunde bringen und abholen

flughafen-zuerich.ch

Am 1. Juni wird die obere Vorfahrt eröffnet. Die "Drop off"-Zone, welche Aussteigemöglichkeiten entlang der gesamten Check-in-Hallen 1 und 2 bietet, ist neu mit einer fast 350 Meter langen Konstruktion überdacht, wie die Flughafen Zürich AG am Montag mitteilte.

Gemäss der Internetseite des Flughafens sind die ersten fünf Minuten kostenlos. Wer länger braucht, um seine Kollegen aussteigen zu lassen, bezahlt danach auf der oberen Vorfahrt einen Franken pro weiterer Minute.

Die untere Vorfahrt wird am 15. Juni in Betrieb genommen: Sie wird mit neuem Konzept unter dem Namen "P4 Kurzzeit" eröffnet, wo private Abholer von Fluggästen und Besucher des Flughafens halten können.

Dieses P4 biete eine Alternative in der Nähe der Ankunftshallen und sei dementsprechend etwas teurer als die Parkhäuser P1, P2 und P3, teilte der Flughafen mit: 15 Minuten kosten hier jeweils 5 Franken. Ab 60 Minuten werden pro zusätzlich angebrochene Stunde 10 Franken verrechnet.

Sowohl in der oberen als auch in der unteren Vorfahrt ist jeweils die äussere, linke Spur öffentlich zugänglich. Die innere, rechte Spur können die konzessionierten Partner des Flughafens sowie weitere berechtigte Benutzer - wie Limousinen, Reisebusse und Taxis - in Anspruch nehmen.