Pro Flug befanden sich durchschnittlich 116 Passagiere an Bord, wie die Flughafen Zürich AG am Mittwochabend mitteilte. Das sind 1,0 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Da grössere Maschinen eingesetzt wurden, sank die Sitzplatzauslastung trotz mehr Passagieren um 3,0 Prozentpunkte auf 74,7 Prozent.

Die Anzahl Lokalpassagiere, deren Reise in Zürich startete oder endete, stieg im Juni um 5,9 Prozent auf 1'731'164. Die Zahl der Passagiere, die in Zürich umstiegen, sank um 4,6 Prozent auf 639'608. Der Transferanteil lag im Juni bei 27 Prozent und war damit 2,1 Prozentpunkte tiefer als im Vorjahr.

Am Flughafen Zürich wurden im Juni 30'055 Tonnen Fracht abgewickelt. Das entspricht einem Anstieg um 3,5 Prozent.