Schmuggel

Flughafen Zürich stellt deutlich weniger Drogen sicher

Zu den verbotenen Substanzen gehört auch "Flakka": Aus diesem Droge wird Ecstasy hergestellt.

Zu den verbotenen Substanzen gehört auch "Flakka": Aus diesem Droge wird Ecstasy hergestellt.

Der Zoll und die Kantonspolizei Zürich haben im dritten Quartal 2016 am Flughafen Zürich rund 107 Kilogramm Drogen sichergestellt. Im gleichen Quartal des Vorjahres waren es noch etwa 509 Kilogramm.

Die grösste Menge macht mit über 68 Kilogramm Kath aus, gefolgt von 17 Kilogramm Designerdrogen, 9,7 Kilogramm Kokain sowie 9,5 Kilogramm Haschisch/Marihuana, wie es in einer gemeinsamen Mitteilung vom Montag heisst. Den grössten Rückgang verzeichnet Kath: Im Vorjahr waren es in der gleichen Periode noch 463 Kilogramm.

Insgesamt konnten elf Drogenkuriere verhaftet werden: Sechs Männer und fünf Frauen, die vorwiegend aus Südamerika und Europa stammen und zwischen 22 und 53 Jahre alt sind.

Das Kokain wurde in geschluckten Fingerlingen, in Koffern mit doppelten Böden oder in Shampoo-Flaschen entdeckt. Ein Mann versuchte ausserdem, 42 Kilogramm Kath lose in zwei Rollkoffern zu transportieren. Die anderen Drogen seien im Postverkehr sichergestellt worden, heisst es weiter.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1