Volketswil
Fischsterben im Chimlibach: 240 Fische sind verendet

Am Mittwochnachmittag sind im Chimlibach in Volketswil 240 tote Fische entdeckt worden. Die Ursache für das Fischsterben ist zurzeit unbekannt.

Merken
Drucken
Teilen
240 Fische sind sind im Chimlibach verendet. (Symbolbild)

240 Fische sind sind im Chimlibach verendet. (Symbolbild)

Aargauer Zeitung

Kurz vor 18 Uhr bemerkten Passanten mehrere tote Fische im Chimlibach und meldeten dies der Kantonspolizei Zürich, wie diese mitteilte. Die ersten Ermittlungen in Zusammenarbeit mit dem Fischereiaufseher ergaben, dass insgesamt 240 Bachforellen, Alet und Hechte verendet sind.

Die Ursache des Fischsterbens ist zurzeit unbekannt und wird abgeklärt.