Finanzierung
Finanzierung für Zürcher Jugendheime soll neu geregelt werden

Der Zürcher Regierungsrat hat das Konzept für ein neues Gesetz über die Jugendheime und die Pflegekinderfürsorge beschlossen. Die Vorlage soll Ende Jahr in die Vernehmlassung gegeben und 2014 dem Kantonsrat zum Beschluss vorgelegt werden.

Merken
Drucken
Teilen
Jugendheim

Jugendheim

Keystone

Das geltende kantonale Gesetz sei in vielfacher Hinsicht nicht mehr zeitgemäss, heisst es in einer Mitteilung des Regierungsrates vom Donnerstag. Ziel der vollständigen Überarbeitung sei es, das Gesetz den geänderten gesellschaftlichen Verhältnissen anzupassen.

Den Fokus richten will der Regierungsrat im neuen Gesetz über die stationäre Jugendhilfe auf besondere sozialpädagogische Angebote zugunsten von Kindern und Jugendlichen. Da die Angebote im Bereich der stationären Jugendhilfe sehr unterschiedlich seien und von privaten Institutionen getragen werden, sei die Regelung der Finanzierung anforderungsreich.

Für die Vernehmlassung werden zwei Finanzierungsmodelle ausgearbeitet. Der Regierungsrat will damit aufzeigen, wie die Leistungsabgeltung verbessert und Anreize für ein hohe Angebotsqualität und -entwicklung sowie die Wirtschaftlichkeit geschaffen werden können.