Parteien

Filippo Leutenegger und Natalie Rickli erhalten Liberal Award 2014

Natalie Rickli, Nationalrätin SVP-ZH, diskutiert mit Filippo Leutenegger, Nationalrat FDP-ZH, an einer Medienkonferenz.

Natalie Rickli, Nationalrätin SVP-ZH, diskutiert mit Filippo Leutenegger, Nationalrat FDP-ZH, an einer Medienkonferenz.

Der «Liberal Award 2014» der Jungfreisinnigen des Kantons Zürich geht in diesem Jahr an alt Nationalrat und Stadtrat Filippo Leutenegger (FDP) sowie an SVP-Nationalrätin Natalie Rickli.

Leutenegger und Rickli erhalten den "Oscar des Liberalismus" für ihr Engagement für liberale Lösungen in der Medienpolitik. Beide haben sich im Nationalrat stets für eine schlankere SRG sowie für mehr Freiheit für die Konsumentinnen und Konsumenten eingesetzt, wie die Jungfreisinnigen am Dienstag mitteilten.

Zudem engagierten sich die Preisträger seit Jahren intensiv für die Aktion Medienfreiheit, deren Ziel eine Stärkung der Medienvielfalt ist. Diese setzt sich ein für mehr Eigenverantwortung und Innovation und gegen eine staatliche Paragrafenflut in der Medienbranche, wie es in der Mitteilung heisst. Die Preisübergabe findet am 28. November statt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1