Fussball

Fifa finanziert den neuen Kunstrasenplatz der Sportanlage Hönggerberg

Der Sportplatz Hönggerberg bei einem Fussballspiel. (Archiv)

Der Sportplatz Hönggerberg bei einem Fussballspiel. (Archiv)

Die Stadtzürcher Sportanlage Hönggerberg wird mit einem Kunstrasen ausgerüstet. Bezahlt wird der neue Belag vom Weltfussballverband Fifa. Das Geld stammt aus dem «Fifa-Fonds zur Verbesserung der Spielfeldinfrastruktur im Breitenfussball».

Der Stadtrat bewilligte am Mittwoch die Entnahme von 3,02 Millionen Franken aus diesem 20-Millionen-Fonds. Mit dem Geld werden neben einem Kunstrasen auch eine neue Beleuchtungsanlage und neue Zuschauerbereiche erstellt.

Gemäss einer Mitteilung des Stadtrates genügt das Spielfeld damit den Anforderungen an einen 1.-Liga-Betrieb. Baustart ist Ende Jahr. Der Anpfiff auf dem neuen Belag ist für Sommer 2013 geplant.

Frauenfussball statt Stadionbau

Ursprünglich wollte die Fifa mit den 20 Millionen den Bau des geplanten Fussballstadions unterstützen. Da es im neuen Hardturm neben Sitz- aber auch Stehplätze geben wird, zog sie sich im Juli aus dem Projekt zurück.

Die Millionen gehen nun stattdessen an städtische Breitensport- Projekte wie etwa den Umbau von Sportanlagen. Zudem wird der Mädchen- und Frauenfussball mit drei Millionen Franken unterstützt.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1