Alle Tiere und ein Teil der Geräte im betroffenen Gebäude konnten laut Polizei in Sicherheit gebracht werden.

Wie die Zürcher Kantonspolizei in der Nach auf Freitag mitteilte, brach der Brand in einem Betriebsgebäude kurz vor 21 Uhr aus. Die Löschkräfte konnten ein Übergreifen der Flammen auf ein Wohnhaus sowie einen Stall verhindern.

Die Brandursache ist unklar. Die Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung ein. Der entstandene Schaden wird laut Polizei auf mehrere hunderttausend Franken geschätzt. Im Einsatz standen mehrere Feuerwehren unter anderem auch aus Nachbarorten sowie der Rettungsdienst.

Die Polizeibilder vom Oktober: