Parteien

FDP Stadt Zürich sucht neuen Fraktionspräsidenten

Roger Tognella.

Roger Tognella.

Die Gemeinderatsfraktion der FDP Stadt Zürich erhält einen neuen Präsidenten. Amtsinhaber Roger Tognella tritt per Ende Jahr zurück, bleibt aber weiterhin Gemeinderat sowie Mitglied des Fraktionsvorstands.

Seine Nachfolge wird an der ersten Fraktionssitzung im neuen Jahr geregelt.

Tognella wolle sich wieder vermehrt auf seine beruflichen Aufgaben konzentrieren, teilte die Partei am Freitag mit. Zudem setze er sich sehr stark als Präsident von E-Mobil Züri dafür ein, dass die Limmatstadt 2017 den Formel E - Swiss ePrix durchführen könne.

Tognella hat die Fraktionsleitung im Juli 2010 als Nachfolger von Michael Baumer übernommen. Er habe sein Amt mit "Fingerspitzengefühl und Umsicht" ausgeübt, heisst es in der Mitteilung.

Es sei ihm gelungen, das Profil der Fraktion zu stärken und sie klar als liberale bürgerliche Kraft zu positionieren. Damit habe er massgeblich zum Wahlerfolg der FDP bei den Stadt- und Gemeinderatswahlen 2014 beigetragen.

Weniger Erfolg hatte Tognella bei der Kandidatur fürs Statthalteramt im November. Er zog diese kurzfristig wegen einer Vorstrafe zurück. Er hatte bei der Rückgabe eines Autonummernschilds "geschlampt". Dieses "administrative Versäumnis" führte zu einer bedingten Geldstrafe und einem Eintrag im Strafregister.

Die FDP muss im nächsten Jahr auch einen neuen Präsidenten suchen. Michael Baumer gibt sein Amt im Mai ab, da die Stadtpartei eine Amtszeitbegrenzung von sechs Jahren in ihren Statuten hat. Baumer hatte das Präsidium 2010 von Urs Egger übernommen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1