Zürich

Falscher Polizist geschnappt: er hat einer Rentnerin mehrere zehntausend Franken abgeknöpft

Die Frau habe sich irgendwann überzeugen lassen, mehrere zehntausend Franken abzuheben und an einem bestimmten Ort zu deponieren. (Archiv)

Die Frau habe sich irgendwann überzeugen lassen, mehrere zehntausend Franken abzuheben und an einem bestimmten Ort zu deponieren. (Archiv)

Die Zürcher Kantonspolizei hat Ende vergangener Woche einen falschen Polizisten geschnappt. Der 38-jährige Franzose, der im Ausland lebt, hatte es fertig gebracht, einer 72-jährigen Frau aus Zürich mehrere zehntausend Franken abzuknöpfen. Bei der Geldübergabe klickten dann die Handschellen.

Der Betrüger hatte der Rentnerin weisgemacht, dass ihr Vermögen auf der Bank nicht sicher sei und sie das Geld lieber in die Obhut der Polizei übergeben solle. In mehreren Anrufen habe der Täter einen enormen Druck aufgebaut, teilte die Kantonspolizei am Montag mit.

Die Frau habe sich irgendwann überzeugen lassen, mehrere zehntausend Franken abzuheben und an einem bestimmten Ort zu deponieren. Die Kantonspolizei war jedoch informiert und konnte den mutmasslichen Betrüger verhaften, als er das Geld abholen wollte.

Meistgesehen

Artboard 1