Zürich
Falsche Polizistin verhaftet: Betrügerin wollte einer Rentnerin 30'000 Franken abknöpfen

Eine mutmassliche Betrügerin ist am Mittwoch in Winterthur verhaftet worden. Die Frau versuchte, als falsche Polizistin einer Rentnerin 30'000 Franken abzuknöpfen.

Merken
Drucken
Teilen
Die ältere Frau kroch dem Betrüger jedoch nicht auf den Leim, sondern informierte sofort die Polizei. (Symbolbild)

Die ältere Frau kroch dem Betrüger jedoch nicht auf den Leim, sondern informierte sofort die Polizei. (Symbolbild)

André Albrecht

Eine 80-jährige Schweizerin sei am Mittwochnachmittag von einem Mann angerufen worden, teilte die Stadtpolizei Winterthur am Donnerstag mit. Der Mann sagte, er sei von der Polizei. Die Tochter der Rentnerin habe einen Unfall mit Totalschaden verursacht. Die Polizei brauche nun 30'000 Franken als Kaution. Um das Geld abzuholen, werde er eine Polizistin vorbeischicken.

Die ältere Frau kroch dem Betrüger jedoch nicht auf den Leim, sondern informierte sofort die Polizei. Fahndern der Stadtpolizei gelang es in enger Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei, den Betrügern vorerst das Handwerk zu legen. Bei der Geldübergabe wurde die falsche Polizistin, eine 47-jährige Touristin aus Polen, festgenommen.